Kontrast ändern

schrfitgroesse

SchriftgrößeA A A

Willkommen beim Netzwerk Inklusion Region Freiburg

Herzlich willkommen im Internetangebot des Netzwerk Inklusion Region Freiburg (NIRF).

Das NIRF wurde am 20. November 2013 gegründet. Menschen mit und ohne Handicap arbeiten hier gleichberechtigt zusammen. Dabei verfolgen alle Beteiligten das Ziel, die Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-Behindertenrechtskonvention, UN-BRK) in der Region Freiburg vorzuanbringen. Den Originaltext der UN-Behindertenrechtskonvention sowie weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage des Deutschen Instituts für Menschenrechte. Für Erklärungen in Leichter Sprache bitte hier klicken.

Mehr...

Bildergalerie zum Inklusiven Familiensportfest im Strandbad am 23. Juli: Danke an alle für diesen tollen Tag! Ein Bericht folgt in Kürze.
Plakat Inklusives Familiensportfest
Das NIRF-Assistenz-Team
Unterstützen Sie unser Netzwerk

Unterstützen Sie das Netzwerk, indem sie HIER klicken und abstimmen. Danke!

 

 

Neuigkeiten

Im Zusammenhang mit der Entwicklung des Aktionsplans Inklusion 2017/2018 findet vom 12. bis 21. Februar die Woche der Inklusion… mehr
Schild mit der Aufschrift "Bundesteilhabegesetz jetzt"
Für ein selbsthilfebestimmtes Leben! Podiumsdiskussion zum Bundesteilhabegesetz in Freiburg Das Freiburger „Netzwerk Inklusion… mehr
Erkundung
Nach und nach kamen sie am Freitag, 30.9., vor dem St. Laurentiushaus in Haslach zusammen: Die etwa 25 Menschen, die gemeinsam… mehr

Termine

18 Feb 2017
Liebe*r Leser*in, wir laden Sie herzlich zur Eröffnung unserer Ausstellung "Inklusion ist eine… mehr
21 Feb 2017
Von 2014 bis 2017 führte der Paritätische in Freiburg das Projekt PFIFF (Projekt für inklusive… mehr
22 Feb 2017
Abschlussveranstaltung der Woche der Inklusion wird das 2. Stadtforum Inklusion am Mittwoch, 22.… mehr
11 Mär 2017
BILA-Fachtag „Teilhabe am Arbeitsleben – für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf“   Die… mehr

Gefördert durch

weiter zur Website des Förderers weiter zur Website des Förderers weiter zur Website des Förderersweiter zur Website des Förderersweiter zur Website des Förderers