Kontrast ändern

schrfitgroesse

SchriftgrößeA A A

Wentzinger-Schulprojekt: Freiburg für Rollstuhlfahrer/innen

„Herzlich Willkommen bei der Story Map für Rollstuhlfahrer/innen. Diese Anwendung soll Ihnen helfen, geeignete Aktivitäten in Freiburg und der Umgebung zu finden.“ So lautet der Begrüßungssatz auf der Homepage: https://arcg.is/jq901

Diese Story Map entstand im Rahmen der Geographie-AG des Freiburg-Seminars für Mathematik und Naturwissenschaften an der Wentzinger-Schule. Das Wentzinger-Gymnasium liegt in der Nähe des Seeparks und ist ein allgemeinbildendes Gymnasium mit einem naturwissenschaftlichen, einem sprachlichen und einem musischen Profil, in dem über 1.000 Schüler/innen unterrichtet werden.

Das Schuljahr 2016/17 stand für die Geographie-AG unter dem Motto: „Karten erzählen Geschichten - Geo AG erstellt Story Maps“. Story Maps sind interaktive Kartenpräsentationen, mit denen sich spannende Geschichten zu den unterschiedlichsten Themen erzählen lassen. In diesem Fall handelte es sich um Esri Story Maps, die eine ansprechende und informative Kombination aus öffentlich verfügbaren Karten, begleitendem Text, Bildern und Multimedia-Inhalten ermöglichen. Schülerinnen und Schüler der AG sollten im Sinne des „Lernens durch Engagement“ an Aufgaben aus dem realen Leben arbeiten und ihr Know-How anderen Menschen zur Verfügung zu stellen.

Die Mitwirkenden Schülerinnen, Stefanie Heizmann und Ella Jaeger hatten früher schon eine Story Map über Supervulkane und die Dürre in Kalifornien erstellt und damit an internationalen Wettbewerben für Schüler der Firma Esri teilgenommen. Ella Jaeger belegte sogar den zweiten Platz! In der AG arbeiteten auch Kristine Heizmann, Niko Weinacker und Julius Schaut mit.

„Die Arbeit mit digitalen Karten macht mir generell viel Spaß, immerhin beschäftige ich mich schon seit 2013 damit“, sagt Stefanie Heizmann (18 J.). „ Unsere diesjährige Thematik finde ich sehr sinnvoll, weil wir mit unserer Arbeit Menschen helfen können, das war ein zusätzlicher Ansporn. Auch konnte ich mich intensiv mit Dingen in Freiburg beschäftigen, die zwar wichtig sind, aber leicht übersehen werden, wie z.B. öffentliche Toiletten (auch für Behinderte) oder barrierefreie Haltestellen. So habe ich dieses Jahr nicht nur viel über die Anwendung von Arcgis gelernt, sondern auch über Freiburg“.

Kooperation mit „Freiburg für Alle“

Im Sommer 2017 hatte AG-Leiter Florian Burghardt Kontakt zu „Freiburg für Alle“ aufgenommen, um Datenmaterial für das Projekt zu bekommen. „Freiburg für Alle“ (www.freiburg-fuer-alle.de) veröffentlicht seit 2002 online Informationen zur Zugänglichkeit und Barrierefreiheit in der Stadt und gibt alle zwei Jahre einen Stadtführer gleichen Namens heraus – den einzigen der Stadt zu diesem Thema.

In aufwendiger Arbeit erstellten sie eine Web-App zu den Themen: Rollstuhlgerechte Toiletten und Parkplätze in der Freiburger Altstadt, barrierefreie Gastronomie, Sehenswürdigkeiten in Freiburg und der Umgebung und zur Barrierefreiheit von Haltestellen der Freiburger Verkehrs AG (Straßenbahnen und Busse).

Nun, nach Fertigstellung, verlinkt „Freiburg für Alle“ auf ihrer Website in der Rubrik „Anreise/Mobilität“ auf die Seite der AG. Gernot Wolfgang, der Initiator von „Freiburg für Alle“ ist vom Engagement der Schüler/innen begeistert und würde sich über weitere Kooperationen mit Schulklassen zu diesem Thema freuen.

Kontakt: Sollten Sie weitere nützliche Informationen (z.B. Ausflugsziele, Gaststätten, etc.) für uns haben, wenden Sie sich an info@freiburg-fuer-alle.de. Bei Fragen und Anregungen die diese Story-Map direkt betreffen, können Sie uns direkt anschreiben. Dies gilt ganz besonders auch dann, wenn Sie einen Fehler gefunden haben. Kontaktadresse der Schule: bgh@wentz-gym.de