Kontrast ändern

schrfitgroesse

SchriftgrößeA A A

Stadtteilrundgang - Haslach barrierefrei?

30 Sep 2016

Das Thema der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum betrifft in einer zunehmend älterwerdenden Gesellschaft immer mehr Menschen. Hohe Bordsteinkanten, zugeparkte Gehwege und Straßenübergänge, falsch gebaute Bushaltestellen und andere Hindernisse machen es besonders Menschen mit Behinderungen schwer, sich im öffentlichen Raum zu bewegen.

Was für junge Menschen oft kein Problem ist, kann aber schon für Eltern, die mit Kinderwagen unterwegs sind oder für Menschen, die auf Gehhilfen oder einen Rollstuhl angewiesen sind, zur unüberwindbaren Hürde werden.

Wie ist es um die Barrierefreiheit in Haslach bestellt? Dieser Frage ist der Lokalverein bereits auf seiner letzten Mitgliederversammlung mit Frau Sarah Baumgart, der hauptamtlichen Beauftragten der Stadt Freiburg für Menschen mit Behinderungen nachgegangen und hat dort angekündigt, bei einem Rundgang mit Frau Baumgart durch Haslach dieser Frage nachzuspüren. Die Beauftragte der Stadt Freiburg für Menschen mit Behinderungen, Sarah Baumgart und der Lokalverein Freiburg-Haslach e.V. laden daher gemeinsam alle Haslacherinnen und Haslacher zu diesem Rundgang ein.

Ziel der Begehung ist es, mit Ihnen gemeinsam festzustellen, wo es unnötige Barrieren gibt, die den Menschen in Haslach das Leben schwer machen. Gemeinsam werden dann Frau Baumgart und der Lokalverein Freiburg-Haslach e.V. die gewonnenen Erkenntnisse sammeln und an die zuständigen Stellen der Stadt weitergeben.

Sarah Baumgart Beauftragten der Stadt Freiburg für Menschen mit Behinderungen

Markus Schupp Vorsitzender des Lokalvereins Freiburg-Haslach e.V.

 

 

Datum: Freitag, 30. September 2016

Uhrzeit: 17.00 Uhr

Ort/Treffpunkt: vor dem St. Laurentiushaus, Staufener Straße 4 (Straßenbahnlinie 5 / Buslinie 14, Haltestelle "Scherrerplatz")