Kontrast ändern

schrfitgroesse

SchriftgrößeA A A

Mitmachen beim Beteiligungshaushalt

Bei den städtischen Finanzen mitreden:

Der Beteiligungshaushalt startet auf www.mitmachen.freiburg.de

Heute geht es los: Das Online-Forum zum Mitdiskutieren über den
städtischen Haushalt startet auf www.mitmachen.freiburg.de. Parallel
zu den Beratungen des Gemeinderats können damit die Freiburger
Bürgerinnen und Bürger zum siebten Mal online eigene Vorschläge
einbringen und mitdiskutieren, wofür das Geld in der Stadt eingesetzt
werden soll. Zusätzlich stehen die „haushaltsrelevanten
Drucksachen“ als Vorschläge der Verwaltung zur Diskussion.

Bis Mittwoch, 27. Januar, ist das Forum offen. Danach wird der
Gemeinderat in einer Drucksache über jeden Vorschlag informiert,
der bis dahin eingegangen ist. Die Gemeinderatsmitglieder können
dann die Beiträge aufgreifen und in Änderungsanträgen zum
Haushaltsentwurf berücksichtigen. Bekommt ein Vorschlag im Rat
eine Mehrheit, wird Geld dafür im Haushalt bereitgestellt.

Beim heutigen Startschuss des Online-Forums betonte der Erste
Bürgermeister Ulrich von Kirchbach: „Unser Beteiligungshaushalt ist
das große Angebot an alle Freiburgerinnen und Freiburger, sich zu
informieren und mitzureden, damit wir erfahren, welche Themen
ihnen wichtig sind. Dazu lade ich alle Interessierten herzlich ein und
hoffe, dass sich möglichst viele beteiligen. Eine Bürgerbeteiligung ist
nämlich nur so gut wie die Summe der beteiligten Stimmen.“

Unter www.freiburg.de/haushalt stellt die Stadt umfangreiche
Informationen rund um den städtischen Haushalt bereit. Interaktive
Grafiken und ein Erklär-Video zeigen, wie die städtischen Gelder
verwendet werden sollen und wie die Haushaltsberatungen ablaufen.
Welche Vorschläge aus dem vorigen Beteiligungshaushalt
2019/2020 umgesetzt oder in Arbeit sind, wird ebenfalls erläutert.

Wer auf www.mitmachen.freiburg.de mit anderen Teilnehmenden
über den Haushalt diskutieren, Vorschläge unterstützen oder Ideeneinbringen will, kann dies unkompliziert tun: Mit einer E-Mail-Adresse
anmelden, einen Benutzernamen wählen und los geht es.

Ein Moderationsteam der Online-Redaktion begleitet die Diskussion
im Forum. Das Team leitet aufkommende Fragen an die zuständigen
Stellen in der Stadtverwaltung weiter und gibt gegebenenfalls
Rückmeldung.
Um auch Jugendlichen das Thema „kommunaler Haushalt“ näher zu
bringen, hat das Jugendbüro eine Unterrichtseinheit vorbereitet und
Lehrkräften verschiedener Schulklassen zur Verfügung gestellt.
Wegen der Corona-Pandemie ist der sonst übliche Schulbesuch des
Jugendbüros nicht möglich. Alle Jugendlichen können aber online
über den Haushalt diskutieren und bestimmen, wo sie mehr
ausgeben oder einsparen würden. Zudem gibt es ein Videogespräch
mit je einem Gemeinderatsmitglied. Auch die Ergebnisse aus
Unterrichtseinheit und Videogespräch werden in der Infodrucksache
dargestellt.

Am Donnerstag, 14. Januar, um 19.30 Uhr informiert die
Volkshochschule Freiburg (VHS) mit einer Online-Veranstaltung über
Ziele und Funktionsweise des Beteiligungshaushalts. Interessierte
sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenfrei. Infos und
Anmeldung über Tel. 0761/368 510 oder info@vhs-freiburg.de.

Der Doppelhaushalt 2021/2022 wird am 27. April im Gemeinderat
verabschiedet. Danach gibt es wiederum einen Überblick, welche
Vorschläge aus dem Online-Forum im Haushalt eingegangen sind.