Kontrast ändern

schrfitgroesse

SchriftgrößeA A A

Neuigkeiten

Das Logo des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat zum zweiten Mal seinen jährlichen Bericht über die Entwicklung der Menschenrechtssituation in Deutschland vorgestellt. Er umfasst den Zeitraum vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2017. Dabei hob das Institut, das auch die deutsche Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention unterhält hebt in seinem Bericht auch die Situation von Menschen mit Fluchterfahrung und Behinderung hervor. Neben Anmerkungen zu u.a. fehlender Barrierefreiheit in den Unterkünften, wird festgestellt: "Wir kritisieren, dass es nach wie vor keine Verfahren zur… mehr
Logo des Beteiligungsportals Ba-Wü
Bei der Entwicklung des Ausführungsgesetzes zum Bundesteilhabegesetz des Landes Baden-Württemberg ist auch ein umfassender Beteiligungsprozess geplant. Hierfür hat das Sozialministerium ein Beteiligungsportal eingerichtet, für das man sich registrieren und den Gesetzesvorschlag kommentieren kann. "Mehr Selbstbestimmung, mehr Teilhabe, mehr Mitsprache – mit der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in Baden-Württemberg verbessern wir die Situation für über 80.000 Menschen mit Behinderungen im Südwesten", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Anschluss an die Sitzung des… mehr
Logo eine schule für alle
Zum Abbruch des Modellversuchs »Grundschule ohne Noten«, den die Kultusministerin kürzlich verfügt hat, hat die Mitgliederversammlung am 29.11.2017 folgende Erklärung verabschiedet: Erklärung der Mitgliederversammlung am 29. November 2017 zum Abbruch des Modellversuchs »Grundschule ohne Noten« Ministerin Eisenmann (CDU) hat ohne Not und gegen den Willen der Beteiligten einen 2013 genehmigten Schulversuch »Grundschule ohne Noten« an 10 Grundschulen abgebrochen; eine davon ist die Paul-Hindemith-Schule in Freiburg, die schon seit 2004 eine andere Lernkultur und eine sehr differenzierte Form der… mehr
Zwei jubelnde Menschen, einer sitzend, einer stehend
Baskin ist ein Sport. Alle können dabei mitspielen.     Baskin ist ein bisschen wie Basketball.     Wir suchen Menschen, die Lust haben mitzuspielen.     Wann?     Jeden Dienstag 16:00 bis 18:00 Uhr     Außer in den Weihnachtsferien (23.12.17    –    07.01.18)         Wo?     Turnhalle der Familienpflegeschule     Kartäuserstraße 43, 79102 Freiburg          Wir freuen uns auf Dich!          Bei Fragen melde Dich bei Nele:     Email:    nele-stemmer@web.de   
Logo eine schule für alle
Ein Zusammenschluss aus Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern sowie bildungspolitischen Bündnissen und Netzwerken – darunter auch das »freiburger bündnis – eine schule für alle« – bewertet die Umsetzung der Inklusion in Baden-Württemberg in der Freiburger Erklärung 2017 mit mangelhaft.   Die Erklärung kann auf der Homepage von »bildung neu denken e.V.« abgerufen und vor allem auch online unterschrieben werden. Bitte unterstützen Sie die Resolution durch Ihre Unterschrift! Freiburger Erklärung 2017 auf www.bildung-neu-denken.de unterschreiben
Das Logo von Tritta
„Wen-Do  ist für Mädchen_, die ihre Kräfte nutzen wollen, sich durchsetzen lernen, sich behaupten und verteidigen können. Du lernst dabei deine Stärken kennen und noch besser für dich einsetzen – nicht nur in gefährlichen Situationen, sondern auch im ganz gewöhnlichen Alltag: „ Nein“- sagen – Grenzen setzen. Zum Beispiel: Was kannst du tun bei Belästigungen, übler Anmache? Wie kannst du dich wehren, wenn du übergangen, lächerlich gemacht oder nicht ernst genommen wirst?“ Wir reden über Ängste und über Gewalt. Wir üben Techniken und neue Lösungen in blöden, beängstigenden oder wut-machenden… mehr
BILA Logo
Mit dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung am Leben in der Gesellschaft haben wir – Lebenshilfe Breisgau gGmbH, Kinderabenteuerhof Freiburg e.V. und Stadtteilverein Vauban e.V./Quartiersarbeit – das „Bündnis Inklusion lokal aktiv“ (BILA) im Stadtteil Vauban  ins Leben gerufen. Mit Leben gefüllt worden ist unser Bündnis in der dreijährigen Projektlaufzeit von 2014 bis 2017 durch die engagierten Bürger und Bürgerinnen aus dem Quartier,  die hauptamtlichen  Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe Breisgau, dem Kinderabenteuerhof und dem… mehr
Logo des Programms CasCo
Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) hat aktuell die Ausschreibungsunterlagen für eine ganz besondere Referent/innen-Schulung veröffentlicht: „Das Interessante an diesem Qualifizierungsangebot der ISL ist es, dass es sich an schwerbehinderte und gleichgestellte Personen richtet, die bisher ehrenamtlich engagiert oder bereits als Fachkräfte tätig sind und eine Qualifizierung zu Referent/innen in Sachen menschenrechtsbasierter Behindertenpolitik anstreben“, so Projektleiterin Barbara Vieweg. Die Mitarbeiter/innen öffentlicher Einrichtungen, die mit den… mehr
Logo des Sozialministeriums Baden-Württemberg
  Stiftung Anerkennung und Hilfe: Baden-württembergische Beratungsstelle nimmt zum 3. April ihre Arbeit auf   Sozial- und Integrationsminister Lucha: „Endlich beginnt die öffentliche Aufarbeitung und Anerkennung von Leid und Unrecht in Behindertenheimen und Psychiatrien, endlich gibt es auch konkrete Hilfe für die Betroffenen“     Die baden-württembergische Anlauf- und Beratungsstelle der bundesweiten Stiftung Anerkennung und Hilfe nimmt zum 3. April ihren Betrieb auf. Das teilte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha am Sonntag (2. April) mit. „Alle Betroffenen aus dem… mehr
Logo der "Kommune Inklusiv"
Die Stadt Schwäbisch Gmünd wurde für das Projekt "Kommune inklusiv" von Aktion Mensch ausgewählt. Das Projekt findet unter wissenschaftlicher Begleitung durch die Universität Frankfurt statt.   Von der Universität Frankfurt wurde nun ein Survey "Kommune Inklusiv - Einstellung(en) zum Thema Inklusion" veröffentlicht. Die Fragen beziehen sich auf die Ansichten zum Thema Inklusion. Es besteht die Möglichkeit, zu verschiedenen Aussagen Stellung zu nehmen. Der Survey wird ein Jahr lang online sein und wendet sich an die gesamte Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland.   Damit die Umfrage… mehr
Demenz - seelische Gesundheit  - psychischer Erkrankungen im Alter: Veranstaltungskalender
Das Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt der Stadt Freiburg freut sich Ihnen wieder den "Freiburger Veranstaltungskalender Demenz - seelische Gesundheit - psychische Erkrankungen im Alter,  August bis Dezember 2017" zu senden (siehe Anhang, M.F.). Herzlichen Dank an Alle, welche mit Ihren Angeboten wieder zu der vielfältigen Veranstaltungsfülle beitragen. Eingeladen zu den Vorträgen, Seminaren, Treffen oder Tagungen sind Interessierte, pflegende Angehörige, beruflich Tätige sowie einfach Neugierige.   Bitte geben Sie die Zusammenstellung auch an Klienten, Mitarbeitende und Interessierte weiter… mehr
Logo des Beirats fürs Menschen mit Behinderung
Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl muss auch für Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt möglich sein. Es ist erforderlich Barrieren zu beseitigen, die Menschen mit Behinderungen davon abhalten, gleichberechtigten Zugang zu haben. Dies gilt ganz besonders für die Teilnahme an der Bundestagswahl am 24. September 2017. Dabei ist Zugänglichkeit mehr als ein bauliches Problem, auch wenn es im öffentlichen Raum und bei öffentlichen Gebäuden noch Nachholbedarf gibt. Die Zugänglichkeit umfasst vor allem auch den kommunikativen Bereich. Neben den… mehr
Logo des DBSV
Liebe Leserinnen und Leser, nachfolgend übersenden wir ein Angebot zur Ausbildung von Rehabilitationsfachkräften für blinde und sehbehinderte Menschen. Wir möchten Sie bitten, diese Angebote an geeignete Interessent/innen weiter zu verteilen. Fachkräfte für Orientierung und Mobilität (O&M), lebenspraktische Fähigkeiten (LPF) sowie Low Vision (LV) werden dringend benötigt, um auch in Zukunft die Rehabilitation blinder und sehbehinderter Menschen zu sichern. Mit diesem Rundschreiben machen wir Sie daher auf die Angebote der Einrichtunge naufmerksam, die Vollzeit- und berufsbegleitende… mehr
Ein Bild mit Feldern und gezeichneten Linien deuten einen neuen Stadtteil an
Die Aktion Mensch veröffentlicht zweimal im Jahr "Menschen - das Magazin". Das Thema der aktuellen Ausgabe lautet "Stadtluft - Vielfältig, vernetzt und lebenswert für alle. So soll sie sein, die Stadt der Zukunft. Kriegen wir das hin?" Hierfür nahm eine Journalistin Kontakt mit dem Netzwerk Inklusion Region Freiburg auf, um sich dem Thema zu nähern. Das Netzwerk vertritt am Runden Tisch Dietenbach inklusive Interessen für einen Stadtteil für Alle. Näheres zu inklusiver Bürgerbeteiligung finden Sie hier: https://www.aktion-mensch.de/magazin/inklusion-in-der-stadt/buergerbeteiligung.html und… mehr
Die Innenstadt von Freiburg als Symbolbild für die Stadt
Wer in Freiburg barrierefreie bzw. barrierearme Räume für Veranstaltungen sucht, kann bei der neuen webbasierten Raumdatenbank der Stadt Freiburg fündig werden. Unter www.freiburg.de/inklusion oder www.freiburg.de/behindertenbeirat ist eine Suche nach Kriterien der Barrierefreiheit und nach Stadtteilen möglich. Für eine konkrete Buchung der Räume sind die Kontaktdaten der Anbieterinnen und Anbieter hinterlegt. Die Datenbank wird kontinuierlich ausgebaut. Wer entsprechende Räume vermieten möchte und noch nicht aufgenommen ist, kann sich gerne über das Online-Formular auf den genannten… mehr
Logo Sport vor Ort Rieselfeld
Liebe Sportler*innen, liebe Eltern, wir bieten mit Tom (Student der Sportwissenschaft in Karlsruhe) und Betreuer/innen eine sportliche Ferienwoche an. Täglich wechselnde Sportangebote garantieren Spaß und Abwechslung für alle Teilnehmer*innen (Jeden Tag kann eine andere Sportart im Freien oder im Saal ausprobiert und vertieft werden.) Der Inhalt des Sportcamps gliedert sich in verschiedene Sportarten bzw. Bewegungsformen: Auf dem Programm stehen einerseits die klassischen Ballsportarten Fußball, Beachvolleyball und es wird auch einen Einblick in die Leichtathletik geben. - Fußball (großes… mehr
Veranstaltungsplakat
  bsj Misch Masch Cup bsj heißt: Badische Sportjugend Freiburg. Misch Masch Cup heißt: Ein Sportturnier. Cup spricht man so: Kab. Du kannst mitmachen. Und 4 Freunde von dir!   Am 29. Juli 2017 findet es statt. Am Institut für Sport-Wissenschaft in Freiburg findet es statt. Institut heißt: das Haus wo man Sport studiert. Um 14 Uhr geht es los.     Es gibt 3 Sportarten:   1. Bubble Soccer. Das spricht man so: Babel Sokka.   Das ist Fußball. Und dein Körper ist in einem großen Gummi-Ball       2. Bungee Run. Das spricht man so: Banschi Ran.   Das ist in einer Hüpf-Burg. Du rennst schnell.… mehr
Logo DBSV
Auf einer Fachtagung im Rahmen der IFA wurden mehrere Aspekte des Themas „Barrierefreie Haushalts- und Unterhaltungselektronik“ bezogen auf die Gesetzgebung und Normung, der Test-, Produktions- und Designverfahren sowie auf den Informationsfluss bis zum Endkunden diskutiert. Diese Vorträge können unter folgendem Link http://www.dbsv.org/fachveranstaltung.html als mp3-Files angehört werden. Dieses Projekt wurde durch eine Förderung der Aktion Mensch und der Alimera Sciences Ophthalmologie GmbH ermöglicht.   In der Abschlussdokumentation werden die Hintergründe zu dem Thema „Barrierefreie… mehr
Das 50 Jahr Logo des Ring der Körperbehinderten
Mobilitäts- und Rollstuhlsportgruppe für Kids  Wir wollen was ins Rollen bringen   Hallo!       Wir möchten Dich ganz herzlich einladen, mitzumachen bei unserer Mobilitäts- und Rollstuhl-sportgruppe für Kinder und Jugendliche. Hier gibt es jede Menge Spaß in der Gruppe bei Sport und Spiel.   Unser Sportprogramm ist für jede/n geeignet, die/der sich im Rollstuhl bewegt, denn wir stimmen das Programm gezielt auf die Wünsche und das Können der Teilnehmenden ab. Und Du wirst sehen: Auf spielerische Art und Weise lassen sich viele Dinge erfahren und erlernen, die vorher gar nicht vorstellbar… mehr
Das 50 Jahr Logo des Ring der Körperbehinderten
Eltern  behinderter  Kinder  stehen  fortwährend  vor  schwierigen  Aufgaben  und  Fragestellungen,  bei denen sie sich häufig allein gelassen fühlen. Zwar finden sie für das Kind diverse Förderangebote, für die Eltern hingegen, die sich oft überfordert und ausgelaugt fühlen, gibt es kaum Unterstützung. Hier  sehen  wir  Bedarf  und  wollen  deshalb  ein  Angebot  für  Eltern  von  insbesondere körperbehinderten Kindern ins Leben rufen.   Themen und Inhalte der Elterngruppe: ➢  Fachliche Themen ➢  Raum für Ruhe und Entspannung ➢  Förderung des (Erfahrungs-) Austausches der Eltern ➢ … mehr
Generationen: Stark
Im Rahmen der Veranstaltung "Mehr Leben – warum Jung und Alt zusammengehören" mit anschließender Podiumsdiskussion - u.a. mit Bremens Alt-Bürgermeister Henning Scherf und Bürgermeister Ulrich von Kirchbach - fiel auch der offizielle Startschuss für die Internetseite http://freiburg-generationenstark.de Mit der Seite will die Projektgruppe des Freiburger Bündnis für Familie "zu einem gemeinschaftlichen Miteinander aller Generationen und Kulturen in der Nachbarschaft ermutigen und inspirieren. Denn wenn NACHBARN sich kennen und ihre Möglichkeiten zusammen bringen gewinnen alle Beteiligten… mehr
Logo Kultur vom Rande
„Hast du Töne!“ heißt das Motto dieses Mal: Am 24. Juni 2017 startet Kultur vom Rande das 7. internationale Kulturfestival von und mit Menschen unabhängig von Benachteiligung und Behinderung in Reutlingen. Das Festival geht bis zum Sonntag, 2.7.2017. Eine ganze Woche lang treten außergewöhnliche Theater-, Musik- und Tanzgruppen aus ganz Europa, den USA und Kanada in Reutlingen auf – mitten in der Stadt an verschiedensten Orten, auf Bühnen und Straßen. Workshops laden zu eigenen kreativen Erfahrungen ein. Ein Kunstprojekt verwandelt Stühle in mobile Meisterwerke. Beim HipHop-Jam dreht sich… mehr
BSVSB
Bei uns sprechen die Zeitungen! Wir kennen es alle und es ist der Griff jeder zweiten Bürgerin und jedes zweiten Bürgers: Am Morgen nach dem Aufstehen erst einmal Kaffee kochen und sich an den Frühstückstisch setzen. Was gibt es denn so neues in der Region: Mal sehen, was denn so in der Zeitung steht. Der routinierte Griff zur Tageszeitung kann von blinden und sehbehinderten Menschen nicht mehr vollzogen werden. Um dieses Stück Lebensqualität nicht vollends zu verlieren, bietet der Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.V. eine akustische Ausgabe von diversen Tageszeitungen auf CD im… mehr
Logo der Mitmachtage
An vier Tage bieten Ihnen wund 40 beispielhafte Aktivitäten in Freiburg einen Einblick in die Vielfalt des Ehrenamts. Unter dem Motto "Informieren - Kennenlernen - Dabeisein" zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Zeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Energie für die Gemeinschaft und sich selbst einsetzen können. Kommen Sie vorbei, informieren Sie sich, machen Sie mit! Ein Auzug aus dem vielseitigen Programm: Mittwoch, 17. Mai 2017: 14:30-17:30 Uhr: Arbeitskreis Behinderte an der Christuskirche (ABC) - Offene Behindertenhilfe: inklusive Freizeitgruppe für SeniorInnen. Diakonisches Werk, Maienstraße 2,… mehr
Gender Mainstreaming
Herzliche Einladung zur Ausstellung zum 5. Deutschen Diversity-Tag, die vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 im Theater Freiburg - Foyer. Das Gelingen von Integration und Inklusion, Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit im Kontext von Gender und Diversity erfordert stets das Engagement und die Gestaltung von verschiedenen Mitwirkenden in der Stadtgesellschaft. Unter der Mitwirkung von kundigen Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung wird an vier Tagen ein Bogen zwischen den unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten, die im Zusammenhang von… mehr
Logo der REHAB
Seit 1980 ist die REHAB Karlsruhe weltweit eine der größten und bedeutendsten Fachmessen, die sich den Themen Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion widmet. Sie findet in diesem Jahr statt vom 11.5. - 13.5.. Die Aussteller der REHAB präsentieren aktuelle Entwicklungen der Reha-, Orthopädie- und Medizintechnik. Informieren Sie sich über innovative Produkte und spezialisierte Dienstleistungsangebote, die das Leben von Menschen mit einer Einschränkung erleichtern und die Selbstständigkeit steigern. Die REHAB bietet Fachbesuchern einen Überblick über die neuesten Trends und Innovationen… mehr
Veranstaltungsplakat
Der Beirat für Menschen mit Behinderung und die Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg laden Sie ein zur Lesung mit Kirsten Erhardt aus ihrem Buch „Henri – ein kleiner Junge verändert die Welt“ am 3. Mai 2017 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Zähringen (Lameystraße 2, 79108 Freiburg im Breisgau)   Henri hat das Down-Syndrom. Seine Eltern beschließen früh: Niemals wollen sie ihren kleinen Sohn deshalb einschränken. Auf einer regulären Grundschule lernt Henri mehr, als man jemals für möglich hielt. Dann will er mit seinen Freunden aufs Gymnasium wechseln und es beginnt ein erbitterter Kampf, der… mehr
Grafik: Pressemitteilung
Vielfalt bereichert alle Bundesnetzwerk fordert Bildung für alle in einer Schule für alle Freiburg/Frankfurt, 6. April 2017. Beim vierten Treffen des Bundesnetzwerks „Schule für alle“ in Frankfurt bekräftigten gestern 33 Engagierte aus unterschiedlichen Professionen ihre Forderung an Schulen, sich auf den Weg zu einer Schule für alle machen. In zehn Mindestkriterien haben sie skizziert, was dafür nötig wäre.   Die Mindestkriterien des Bundesnetzwerks „Schule für alle“ geben interessierten Schulen Orientierungshilfe. „Eine positive Haltung der gesamten Schulgemeinde, die alle Kinder… mehr
Das Logo von BILA
Der aktuelle Rundbrief vom Netzwerk-Mitglied BILA (bündnis inklusion lokal aktiv) ist da!   Mit angehängtem Rundbrief informieren wir Sie und Euch über die aktuellen BILA-Aktivitäten. Was war: -          ein informativer und lebendiger BILA-Fachtag am 11. März 2017, -          ein berührender und unterhaltsamer inklusiver Filmabend am 24. März 2017. Was kommt: -          Einladung zum UK-Café am 6. April, 27. April,6. Mai und 29. Juni 2017, -          Kommt! Spielt! Alle! am Samstag, 13.Mai 2017.   Für den Rundbrief: siehe Anhang   Weitere Informationen zu BILA: http://www.lebenshilfe-… mehr
LOGO Greta & Starks
Endlich Kinovergnügen für alle: Ab sofort kann jeder, der sich mit dem Hören oder Sehen schwer tut, taub oder blind ist, mit dem Smartphone für immer mehr Filme nauf deutsche Untertitel und geflüsterte Audiodeskriptionen zugreifen. Ganz einfach zuhause die App GRETA (für Schwersichtige) oder STARKS (für Schwerhörige) aufs Smartphone oder Tablet herunterladen, natu¨rlich kostenlos, und schon sind Sie startklar. Ein Klick auf die App, und Sie sehen, für welche aktuellen Filme es die Untertitel oder die Audiodeskription gibt – zur Zeit beispielsweise fu¨r TONI ERDMANN, FRÜHSTÜCK BEI MONSIEUR… mehr
Uni Freiburg
An der Universität Freiburg können Studierende mit Behinderung spezielle Geräte ausleihen   Die Universität Freiburg hat für Studierende mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen einen Hilfsmittelpool angeschafft. Die Studierenden können die Geräte ausleihen und sie in Lehrveranstaltungen, Prüfungen sowie in den Bibliotheken nutzen. „Der neue Hilfsmittelpool ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg zu einem barrierefreien Lernen an der Universität“, betont Prof. Dr. Gisela Riescher, Prorektorin für Redlichkeit in der Wissenschaft, Gleichstellung und Vielfalt. „Ein Studium mit einer… mehr
Das Logo von BILA
Der aktuelle Rundbrief vom Netzwerk-Mitglied BILA (bündnis inklusion lokal aktiv) ist da!   Für den Rundbrief: siehe Anhang   Weitere Informationen zu BILA: http://www.lebenshilfe-breisgau.de/inklusion/BILA.html
Woche der Inklusion Veranstaltungsplakat
Rund 150 Personen - Betroffene, interessierte Öffentlichkeit, Gemeinderät*innen, (ehemalige) Angehörige der Stadtverwaltung und auch eine Vertreterin der Bundespolitik, Kerstin Andreae -  waren zum krönenden Abschluss der "Woche der Inklusion" am Mittwochnachmittag, 22. Februar 2017,  in den Runden Saal des Konzerthauses Freiburg gekommen. Sie alle wollten verfolgen, wie es mit der Umsetzung von Inklusion in Freiburg vorangeht und was für die Zukunft geplant ist. Während der Woche besuchten rund 1600 Menschen die dazugehörigen Veranstaltungen.Die "Woche der Inklusion" und das Stadtforum… mehr
Das Titelbild zur Ausstellung Nationalsozialismus in Freiburg
Die tragischen Schicksale, der mutige Widerstand oder das grausame Verhalten der Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus gelebt haben, beschäftigen bis heute die Öffentlichkeit. Erstmals widmet sich das Augustinermuseum in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv in einer großen Sonderausstellung diesem Thema. Die Ausstellung beleuchtet, warum sich viele Freiburgerinnen und Freiburger für das nationalsozialistische Regime begeisterten und es akzeptierten. Viele Exponate veranschaulichen aber auch das Schicksal der Menschen, die aus politischen oder vermeintlich rassisch-biologischen… mehr
Bebauungsplanentwurf Gutleutmatten
Bewerberin mit Handicap für eine Wohngemeinschaft gesucht Beim inklusiven Wohnprojekt WIR Haus in Gutleutmatten ist ein WG Zimmer für eine Frau mit Handicap zu vermieten. Die angehängte Datei mit dem Gesuch können Sie gerne an betroffene / interessierte Personen weiterleiten. Das Inklusive Wohnprojekt entsteht im Neubaugebiet Gutleutmatten-West in Freiburg. Im Gebäude befinden sich 12 Wohnungen mit einer öffentlich geförderten Wohnung für eine Wohngemeinschaft im Erdgeschoss. Hier finden vier junge Erwachsene mit Handicap und Assistenzbedarf ein Zuhause. Neben der Wohngemeinschaft gibt es… mehr
Cover des Leitfadens "Barrierefreie Kommunikation bei Veranstaltungen"
Das Netzwerk Inklusion -  Region Freiburg hat in den letzten Tagen den Leitfaden “Barrierefreie Kommunikation bei Veranstaltungen” verschickt. Im Rahmen der “Woche der Inklusion”, die von der Stadt Freiburg vom12.2 – 21.1.2017 veranstaltet wird, finden in der Stadt rund 90 verschiedene Veranstaltungen statt, die lebhaft zeigen, wo und wie inklusives Leben  in der Stadt Freiburg stattfindet.   Begleitend hat das Netzwerk Inklusion Region Freiburg zusammen mit dem “Projekt für inklusive Freizeit Freiburg” (PFIFF) rund 250 Exemplare des Leitfadens “Barrierefreie Kommunikation bei… mehr
Im Zusammenhang mit der Entwicklung des Aktionsplans Inklusion 2017/2018 findet vom 12. bis 21. Februar die Woche der Inklusion statt. Stadt, Freiburger Wohlfahrtsverbände, Vereine, Initiativen, Einrichtungen und Projekte zeigen mit rund 90 Veranstaltungen beispielhaft die Vielfalt und Bandbreite der inklusiven Angebote in Freiburg auf, Hier geht es zum umfangreichen Veranstaltungsprogramm (siehe auch Anhang).   Abschlussveranstaltung wird das 2. Stadtforum Inklusion am 22. Februar 2017 sein. Es findet von 15 bis 18 Uhr im Konzerthaus Freiburg (Runder Saal)  statt. Hier werden im Rahmen… mehr
Schild mit der Aufschrift "Bundesteilhabegesetz jetzt"
Für ein selbsthilfebestimmtes Leben! Podiumsdiskussion zum Bundesteilhabegesetz in Freiburg Das Freiburger „Netzwerk Inklusion Region Freiburg“ organisierte unter der Federführung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bezirksgeschäftsstelle Freiburg am 27.10. ein Podiumsdiskussion zum Bundesteilhabegesetz (BTHG), dass noch Ende diesen Jahres vom Bundestag verabschiedet werden soll. Die Stühle im großen Sitzungssaal des Rathauses in der Fehrenbachallee reichten nicht aus, um allen Interessierten einen Sitzplatz zu bieten. Eingeladen hatte das „Netzwerk Inklusion Region Freiburg“, das 2013 als… mehr
Erkundung
Nach und nach kamen sie am Freitag, 30.9., vor dem St. Laurentiushaus in Haslach zusammen: Die etwa 25 Menschen, die gemeinsam Barrieren im Stadtteil erkunden und erfahren sollten. Eingeladen hatten der Lokalverein Freiburg-Haslach sowie die Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Sarah Baumgart. Nach Begrüßung durch Markus Schupp, Vorsitzender Lokalverein Freiburg-Haslach, brachen wir mit Rollstuhl, Rollator und Krücken in Richtung Karl-Kistner-Straße auf. Und schon die erste Barriere: Während der Zu- und Ausstieg an der Bushaltestelle "Scherrerplatz" stadteinwärts gut möglich ist, ist die… mehr
Zahlreiche Mitglieder der Steuergruppe kamen am Donnerstag, 15.9. im "Zentrum für Engagement" (ehemals Treffpunkt Freiburg) zusammen, um Aktivitäten des Netzwerks zu besprechen. Bei der einläutenden Vorstellungsrunde stellten sich auch 3 neue Gesichter vor: Bernada Deufel, die das Selbsthilfebüro Freiburg leitet, sowie Corinna Teichmann, die als Praktikantin beim Paritätischen Freiburg beschäftigt ist. Zusammen mit Michael Feller bilden sie das inklusive Netzwerkteam. Daneben war auch Guido Willmann anwesend, der die Stabsstelle Inklusion innehat und einen neuen Aktionsplan im Rahmen von "… mehr
Die zu bebauende Fläche
Am Dienstag, 20.9.2016 traf sich der Runde Tisch Dietenbach im Ratssaal des Technischen Rathauses, um über den Auslobungstext für den städtebaulichen Wettbewerb zum neuen Stadtteil Dietenbach zu diskutieren. "Der Runde Tisch bringt für den Dialogprozess wesentlichen Zielgruppen, Institutionen, Organisationen und Vereine an einen Tisch. Er bündelt so die unterschiedlichen Interessen der Stadtgesellschaft. Das Gremium tagt zwischen den öffentlichen Veranstaltungen und speist seine Erfahrungen ein. Zudem können die Akteure spezifische Informationen zum Dialogprozess und zur Entwicklung des neuen… mehr
Bereits zum 11. Mal fand am Samstag, 23. Juli, das Sportfest "Badenova bewegt" im Strandbad Freiburg statt. Mit dabei waren die Kooperationspartnerinnen Regio Bäder GmbH, die Badische Sportjugend Freiburg und der Paritätische Wohlfahrtsverband Freiburg mit seinem "Projekt für Inklusive Freizeit Freiburg" und dem Netzwerk Inklusion Region Freiburg. Diesem Planungsquartett schließlich ist die Ausrichtung des diesjährigen Festes zu verdanken: Die präsentierten Sportarten sollten so weit wie möglich inklusiv ausgeübt werden können. Auf diese Weise sollen auch Menschen mit Behinderung an den… mehr
Dallmann im Rolli
Nachdem zum neuen Jahr die erste hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Freiburg, Frau Sarah Baumgart, ihre Arbeit aufgenommen hat, tut sich auch im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald etwas in Sachen Inklusion. Es freut uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Anke Dallmann, Sprecherin des Netzwerks Inklusion Region Freiburg, zum 1. August den neu geschaffenen Posten der hauptamtlichen Beauftragten des Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald für Menschen mit Behinderung übernehmen wird. Wir wünschen Frau Dallmann alles Gute für die neue Aufgabe und freuen uns, künftig die… mehr
Logo der Aktion "Teilhabegesetz jetzt!"
Gerne weisen wir auf die Petition „Recht auf Sparen und für ein gutes #Teilhabegesetz“ hin: "Wie viel Geld darf ich sparen?" Diese Frage werden sich wohl die wenigsten Menschen bisher gestellt haben. Warum auch? Für Menschen mit Behinderungen ist das anders. Wer trotz Behinderung erfolgreich einer Arbeit nachgeht und gar beruflich Karriere machen möchte, hat in hierzulande dazu keinen Grund. In Deutschland werden voll berufstätige Menschen ohne eigenes Verschulden daran gehindert, zu sparen. Wir dürfen nicht mehr als 2.600 Euro auf dem Konto haben! Danach wird alles abkassiert. Anlegen einer… mehr
Die AG beim Arbeiten
Am 30.6.2016 kam die „AG Kinder, Jugendliche und Bildung" des NIRF bei hochsommerlichen Temperaturen zur zweiten Sitzung des Jahres zusammen. Zentrales Thema des Treffens war die Arbeitshilfe "Index für Jugendarbeit zur Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung", die kapitelweise von den Mitgliedern vorgestellt und diskutiert wurde. Sie finden die Arbeitshilfe am Ende dieser Seite unter der Überschrift "Dateianhang" im PDF-Format zum Ansehen und/oder Herunterladen. Mit viel Engagement wurde der Index u.a. am Smartboard präsentiert und zur Diskussion gestellt. Während der Debatte… mehr
Logo „Zähringen für Alle“
Gerne weisen wir auf das neue Informationsportal „Zähringen für Alle“ hin, das vom gemeinnützigen Verein „Lebensraum für Alle“ entwickelt und betreut wird. Unter der Internetadresse www.zaehringen-fuer-alle.de werden nach und nach Informationen zu Daten & Fakten des Freiburger Stadtteils, barrierefreien Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungsangeboten, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Begegnungsstätten, Mobilitäts-, Kultur- und Freizeitangebote und vielem mehr eingestellt. Die Freischaltung der Seite ist auch der Startschuss für ein neues Projekt von „Lebensraum für Alle e.V.“, während dem… mehr
Clownin Angela und junger Fan haben gute Laune
Am 11. Mai war es soweit: Das Netzwerk Inklusion Region Freiburg lud gemeinsam mit dem Projekt PFIFF (Projekt für inklusive Freizeit Freiburg des Paritätischen Freiburg) und dem Freiburger Bündnis für Familie zum inklusiven Familienfest auf dem Kartoffelmarkt Freiburg ein. Getreu dem Anspruch, ein inklusives Erlebnis für jede und jeden zu ermöglichen, wurden für das Fest extra „Bächlebrücken“ installiert (siehe Fotogalerie), um auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Zudem boten vier Assistenzen ihre Hilfe an, wo immer diese gebraucht wurde, damit… mehr
1. Bürgerwerkstatt: „Vorbereitung des Wettbewerbs“
Das Prozessteam-Dietenbach und die Stadt Freiburg luden am Donnerstag, den 21. April 2016, von 18 – 21.30 Uhr alle Interessierten zur ersten Bürgerwerkstatt in das Bürgerhaus Zähringen ein. Die Veranstaltung baute insbesondere auf dem dritten Bürgerdialog bzw. Bürgerforum mit dem Titel „Ein neuer Stadtteil entsteht – Von guten Beispielen lernen“ vom 18. Februar 2016 am gleichen Ort auf, bei dem das Netzwerk Inklusion Region Freiburg, Mitglied des Runden Tisches Dietenbach, anwesend war. Hier sammelten in der AG Menschen mit Handicap/Senior_innen die städtische Behindertenbeauftragte Frau… mehr
Blick in den voll besetzten Gemeindesaal Carlsbau, Feldbergstraße 3a, Freiburg-Haslach 1
Am Mittwoch, 20. April lud der Lokalverein Freiburg-Haslach e.V im Rahmen seiner Mitgliederversammlung zu einer öffentlichen Diskussion mit dem Titel „Haslach barrierefrei - Wie können Barrieren im Stadtteil abgebaut werden?“. Es ist erfreulich, dass der Lokalverein dem Inklusionsgedanken Rechnung trägt und dem Thema Barrierefreiheit eine eigene Veranstaltung widmet, nachdem vergangenen Monat bereits der barrierefreie Umbau der Bushaltstelle Schererplatz erreicht wurde – ein toller Erfolg auf dem Weg in ein inklusives Haslach! HIER finden Sie den zugehörigen BZ-Artikel vom 11.3.2016, HIER den… mehr
Der Grundriss der Wohngruppen
Der Ring der Körperbehinderten in Freiburg e.V. bietet ambulant betreute Wohngruppen für Menschen mit körperlichem Handicap in FR-Rieselfeld an: Im modernen und barrierefreien Freiburger Stadtteil Rieselfeld und in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Rainer-Bernhard-Haus, stehen uns in dem im Bau befindlichen Wohngebäude des Siedlungswerkes zwei 4-Zimmer-Wohnungen (mit jeweils rund 108 qm) ab Frühjahr 2016 als Generalmieter zur Verfügung, in denen wir Wohngemeinschaften für je drei Personen anbieten wollen.   Die Räumlichkeiten:   Pro WG drei helle, rollstuhlgerechte, unmöblierte… mehr
BOB-Demo am HBF Freiburg
Die Deutsche Bahn sucht Testpersonen für die App "DB Barrierefrei" Unter dem Arbeitstitel "DB Barrierefrei" beschäftigt sich die Deutsche Bahn seit geraumer Zeit mit der Entwicklung einer App, die sich an den Bedürfnissen von mobilitätseingeschränkten Reisenden orientiert. Ein erster Prototyp soll bis zum vierten Quartal 2016 realisiert werden. Im September 2015 und im Januar 2016 haben bereits viele engagierte Teilnehmende mit Behinderungen die Produktentwicklung bei Experten-Workshops unterstützt. Auf diese Weise konnten die Kundenbedürfnisse direkt in die App-Entwicklung einfließen. Im… mehr
Die Mitglieder der AG diskutieren angeregt.
Am Montag, 22.2., kam die Arbeitsgruppe Kinder, Jugendliche und Bildung zum ersten Mal im Jahr im neuen Veranstaltungssaal des Korczak-Haus Freiburg zusammen. Bei der Vorstellungsrunde machten sich die Anwesenden miteinander vertraut und tauschten sich aus. Anschließend wurde über den "Index für die Jugendarbeit zur Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung" diskutiert und die frage erörtert, wie der Index konkret Einrichtungen unterstützen kann, sich auf einen inklusiven (Lern-)Weg zu begeben. Festgehalten wurde, dass die einzelnen Kapitel der Publikation beim nächsten Treffen (… mehr
Plakat Bürgerdialog
Das Prozessteam-Dietenbach und die Stadt Freiburg luden am 18. Februar zum dritten Bürgerdialog mit dem Titel „Ein neuer Stadtteil entsteht – Von guten Beispielen lernen“ ins Bürgerhaus Zähringen. Auch das Netzwerk Inklusion Region Freiburg, Mitglied des Runden Tisches Dietenbach, war anwesend. In der AG Menschen mit Handicap/Senior_innen sammelten die städtische Behindertenbeauftragte Frau Sarah Baumgart und der Netzwerk Mitarbeiter Michael Feller zusammen mit den Anwesenden wichtige Positionen, die bei der Planung des neuen Stadtteils zu berücksichtigen sind (siehe Bildergalerie am Ende… mehr
Eine Gruppe Rollstuhlfahrer_Innen steht vor der Treppe zur Bahnhofsunterführung
Vertreter_Innen aus der Politik und der Deutschen Bahn diskutierten über die Verbesserung der Barrierefreiheit am Freiburger Hauptbahnhof. Die hitzige Debatte blieb (leider) aus, aber einen Schritt weiter Richtung neue Aufzüge sind alle Akteure gekommen.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Oben v.l.n.r.: Christine Kimpel, Berufsmixer, Philipp Klose, Praktikant, Regionalgeschäftsstelle, Pia Maria Federer, Geschäftsführerin Regionalgeschäftsstelle und Ranjith Gunatilleke, Regionalgeschäftsstelle. Unten v.l.n.r.: Michael Feller, Netzwerk Inklusion, Iris Heindl, Regionalgeschäftsstelle, Janis Jürgenmeyer, Netzwerk Inklusion.
Bekanntlich ist das Netzwerk Inklusion Region Freiburg bei der Regionalgeschäftsstelle des Paritätischen Freiburg angesiedelt. Trägerin ist die Werkstatt Parität, eine gemeinnützige GmbH unter dem Dach des Paritätischen Baden-Württemberg. Die Bürogemeinschaft in der Freiburger Innenstadt ist ein starkes Team: bunt, kreativ, innovativ – und inklusiv! Die Innovationskraft des NIRF zeigt sich auch daran, dass das Netzwerk vom Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet wurde und über das Förderprogramm „Impulse Inklusion“ unterstützt wird. In der aktuellen… mehr
Stehend: Martina Bastian und Marco Gutjahr (Badenova Unternehmenskommunikation), Dr. Martin Kalchthaler (stellvertr. Vorsitzender Förderverein Runder Tisch für Mitmenschlichkeit e.V. Breisach), Horst Zahner (Vorstand Förderverein Essenstreff e.V. Dreikönigshaus Freiburg) und Ernst Schneider (1. Vorsitzender Förderverein Seniorenpflegeheim Breisach e.V.). Sitzend: Anke Dallmann (Sprecherin Netzwerk Inklusion Region Freiburg).
Seit mittlerweile 15 Jahren verzichtet der Energiedienstleister badenova in der Vorweihnachtszeit auf Weihnachtsgeschenke für seine Kunden. Stattdessen stellt badenova das eingesparte Geld karitativen und ehrenamtlichen Einrichtungen zur Verfügung. Insgesamt handelt es sich um eine Summe von 17.000 Euro. Dieses Jahr wurde auch das Netzwerk Inklusion Region Freiburg mit einer großzügigen Spende bedacht, die zum Ausbau des Online-Angebots genutzt wird. Durch dieses Engagement hilft badenova, die Inklusion in der Region Freiburg weiter voranzubringen und erleichtert so vielen Menschen die… mehr
Porträt Sarah Baumgart
Zum neuen Jahr hat die erste hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Stadt Freiburg, Frau Sarah Baumgart, ihre Arbeit aufgenommen. Nachdem der Freiburger Gemeinderat am 28. Juli 2015 beschlossen hatte, den Posten einer/eines hauptamtlichen Behindertenbeauftragten zu schaffen, setzte sich Frau Baumgart im Auswahlverfahren gegen 42 Mitbewerberinnen durch. Zudem betonte die gemeinderätliche Auswahlkommission ihre hohe fachliche, persönliche und soziale Kompetenz und schlug sie einstimmig als am besten geeignete Bewerberin vor. Daraufhin wählte der Gemeinderat am 18.… mehr
Kinder meistern den Rolliparcours
VEREINT IN VIELFALT – ein inklusives Kinder- und Kulturfestival in Freiburg Am 3. Dezember war es so weit: Das mit Spannung erwartete erste inklusive Kinder- und Kulturfestival startete um 16 Uhr im Freiburger Haus der Jugend. Der Andrang war groß, denn das Netzwerk Inklusion Region Freiburg hatte zusammen mit dem Projekt für Inklusive Freizeit Freiburg (PIFF) und dem Jugendbildungswerk dafür gesorgt, dass bis in den späten Abend hinein vereint in Vielfalt gefeiert werden konnte. Alle waren begeistert! Barrierefrei feiern Das Gebäude war barrierefrei umgestaltet worden, es gab induktive… mehr
Logo BILA Fachtag barrierefrei
„BILA Fachtag barrierefrei“, 28. November 2015 im Green City Hotel Vauban Am Samstag, 28. November, fand im Green City Hotel Vauban der „BILA Fachtag barrierefrei“ statt. Neben interessanten Vorträgen verschiedener Referentinnen zum Thema Barrierefreiheit 8siehe Bericht unten), gab es im Rahmen der Veranstaltung im Foyer einen Informationsmarkt. Hier präsentierten verschiedene Akteure aus dem Bereich Inklusion ihre Organisationen, Projekte und Produkte. So auch das Netzwerk Inklusion Region Freiburg, das sich mit dem Freiburger Beirat für Menschen mit Behinderungen eine Stellwand teilte.… mehr
Stuhlkreis mit teilnehmenden Personen
Bericht und Ergebnisse zum Workshop vom 25.11.2015 unter Beteiligung diverser Teilnehmer_Innen mit und ohne Handicap.  
Netzwerklogo
Zusammenfassung der Sitzung der Steuergruppe am 12.November 2015 im Green City Hotel Freiburg Agenda Bericht über die Netzwerkaktivitäten und das Projekt Zukunft des Netzwerks 2016   I. Bericht über die Netzwerkaktivitäten und das Projekt Vorstellung der Aktivitäten; Bericht: Informationsgespräch MdB Kerstin Andreae, 21.7.2015 Bericht: Fachgespräch "Kinder & Jugendliche mit schweren Mehrfachbehinderungen", 9.10.2015 Bericht: Vorortbegehung Neue UB, 15.10.2015 Bericht: Sitzung AG Kinder, Jugendliche und Bildung, 19.10.201   Bericht zur AG Kinder, Jugendliche und Bildung Der… mehr
Die AG Kinder, Jugendliche und Bildung
Zusammenfassung der Sitzung der AG Kinder, Jugendliche und Bildung vom 19. Oktober 2015 mit dem Schwerpunktthema "Inklusion und Freie Zeit (Freizeit)" auf dem Kinderabenteuerhof Vauban   Agenda: I. Kurzvorstellung Kinderabenteuerhof Freiburg e.V. als Einrichtung inklusiver Kinder- und Jugendarbeit II. Benennung eines zweiten Sprecher/ einer zweiten Sprecherin für die AG III. Sichtweisen von Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit - Kooperationen mit Schulen und Kitas sowie Orten der Freizeitgestaltung IV. Austausch über best-practice/good practice Beispiele gelungener Inklusion in der… mehr
UB ohweh? Die Meinungen gehen weit auseinander, aber nun ist sie offiziell eröffnet – die neue Universitätsbibliothek in Freiburg (UB). Mit einer Extrabeilage berichtet die Badische Zeitung am 12. Oktober über die Eröffnung. Darin wird die UB als im Großen und Ganzen gelungen, modern und barrierefrei beschrieben. Es bestünden zwar noch kleinere Probleme, aber die Verantwortlichen seien sich derer bewusst und um Lösungen bemüht. Kritischer liest sich ein Beitrag des Freiburger Wochenberichts vom 14. Oktober, der sich umfassend dem Thema Barrierefreiheit widmet. Dort kommt Andreas Hanka vom… mehr
Der Mehrzweckraum im neuen Anbau des Korczak-Haus Freiburg war anlässlich des Fachgesprächs „Kinder und Jugendliche mit schweren Mehrfachbehinderungen“ am 9. Oktober bis auf den letzten Platz gefüllt. Mehr als 60 Menschen waren der Einladung des Netzwerk Inklusion Region Freiburg und des Korczak-Haus Freiburg gefolgt. Einrichtungsleiter Andreas Wand eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort und stellte kurz das Korczak-Haus Freiburg vor. Anschließend übergab er das Wort an Annegret Heinze, die als Elternvertreterin in das Thema einführte. Verkehrsbedingt verzögerten sich die Beiträge von… mehr
Etwa 10 Mitglieder des Netzwerks Inklusion Region Freiburg waren der kurzfristigen Einladung gefolgt, mit MdB Kerstin Andreae ein Informationsgespräch zu führen, bei dem verschiedene Themen rund um den Inklusionsdiskurs angesprochen wurden. Frau Andreae ist Gründungsmitglied des Netzwerks Inklusion Region Freiburg und vertritt seit 2002 den Wahlkreis Freiburg im Bundestag.   Bei dem Gespräch ging es um verschiedene Themen: Vernetzungsstrategie des Netzwerks Inklusion Region Freiburg Frau Dallmann hat die verschiedenen AGs und auch die Steuergruppe vorgestellt. Bewusstseinsbildung und… mehr
Flyer 'Barrierefreie Veranstaltungen Planen"
Zusammen mit Iris Heindl vom „Projekt Für Inklusive Freizeit Freiburg“ (PFIFF) organisierten wir im Rahmen des Europäischen Protesttags für die Geleichstellung von Menschen mit Behinderung am 11. Mai eine Fortbildung zu dem Thema "Organisation einer barrierefreien Veranstaltung"". Die sympathische Referentin Katja Lüke leitete die vielseitige Teilnehmergruppe mit einer angenehmen Leichtigkeit durch den Leitfaden, den sie für den Paritätischen Landesverband Hessen verfasst hat. Unterstützt wurde sie von Seiten der Menschen mit Seheinschränkungen durch Daniela Schmid, Mitglied im… mehr
Veranstaltungsplakat "Inklusive Stadtführungen", 5.5.2015
Inklusive Stadtführungen – von und für Menschen mit und ohne Handicap Sie kamen in größerer Zahl als sie angemeldet waren und sie waren begeistert: Die rund 120 TeilnehmerInnen unserer vier Inklusiven Stadtführungen am 5. Mai. Zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung rief Aktion Mensch dazu auf, Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen zu schaffen. Sie schlugen vor, Stadtführungen anzubieten. Mit deutlich mehr als der geplanten Obergrenze der Teilnehmerzahl machten sich Stadtführer Michael Küttenbaum und Erlebnispädagoge Ramon Kathrein… mehr
Über 40 Menschen mit und ohne Behinderungen kamen am 12.12.2014 zu der Veranstaltung „Inklusive Gemeinwesen Planen“ in den barrierefreien Tagungsraum des Green City Hotel Freiburg. Das Ziel bestand darin, die Stadt Freiburg bei der aktuellen Entwicklung der Gesamtstrategie Inklusion zu unterstützen. Nach dem Vortrag von Professor Dr. Rohrmann von der Universität Siegen, diskutierten die Teilnehmer mit Vertreterinnen des Gemeinderates und dem Freiburger Sozialbürgermeister Ullrich von Kirchbach, wo Hürden für Menschen mit Behinderungen bestehen, und wie man die Situation verbessern kann. Als… mehr
Veranstaltungsbanner
Im Jahre 2009 trat in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention (für Erklärungen in Leichter Sprache bitte hier klicken) über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Kraft. Sie verfolgt einen inklusiven Leitgedanken, was bedeutet, dass jeder Mensch die Möglichkeit erhält, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Am 13. April 2013 fand im Konzerthaus Freiburg der Kongress "Wege in eine inklusive Kommune" statt,… mehr